top of page
WetEx™FiberEXgrey.1.0.jpg

Nachhaltigkeit, durch stark optimierten Gesundheitsschutz, massive Aufwands - und Kostenreduktion!

IMG_6909 s.jpg
IMG_3732 s.jpg

Die einzige patentierte Methode zur sicheren Entfernung von Asbest und Künstliche Mineralfasern aus Altbauten, ohne die Sicherheit der Menschen zu gefährden.

Die FiberEX - Methode wurde entwickelt, um die Gefahr der Freisetzung der Fasern von Asbest oder anderen faserigen Materialien auf ein Mindestmaß zu reduzieren und die erforderlichen Renovierungsanstrengungen auf ein nachhaltiges Niveau zu senken, ein Niveau das zuvor nie erreicht wurde.

Was ist der Unterschied zur traditionellen Asbestentfernung?

01

Alte Methode

Bekannte Sanierungslösungen wurden hauptsächlich für die Oberflächen-Filmentwicklung verwendet. Ihre Hauptmethode besteht darin, Asbest-/Fasermaterial abzudecken und dann mit mechanischen Methoden physisch zu entfernen. Eine Umgebung mit einer hohen Konzentration von Fasern in der Luft erfordert den umfangreichen Einsatz von Schutzausrüstung (PSA), um asbesthaltige Abfälle zu entsorgen. Die leicht freizusetzenden krebserregenden Fasermassen bergen viele Risiken für die Arbeitskräfte.

02

FiberEX - Methode

Die FiberEX-Methode eliminiert die meisten in die Luft übertragenen Gefahren, die mit der physischen Entfernung verbunden sind, und schafft eine Umgebung, die die Verwendung einer einfachen P2-Maske und minimaler persönlicher Schutzausrüstung ermöglicht. Dadurch entfällt ein Großteil der "normalen" Schutzausrüstung, die traditionell bei der Asbest-/Faserentfernung benötigt wird.

03

Alte Methode

Aufgrund der äußerst gefährlichen Arbeitsumgebung und der erforderlichen umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen sind die Kosten sehr hoch und die Arbeitsprozesse haben einen langen Zeitplan.

04

FiberEX - Methode

Die FiberX-Methode wurde entwickelt, um innovative Sanierungstechniken zu schaffen, die gezielte, risikominimierte und effektive sowie wirtschaftliche Sanierungen ermöglichen.

05

Alte Methode

Mit nur einem begrenzten Sicherheitsgrad und dem hohen Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) und Sicherheitsmaßnahmen zur permanenten Eindämmung der Asbest-/Faserkontamination ist die aktuelle Sanierung ein sehr teures und gefährliches Unterfangen. Viele Projekte werden aufgrund der manchmal exorbitanten Kostenfaktoren stark eingeschränkt, was eine umfassende und nachhaltige Asbest-/Faser-Sanierungsarbeit nahezu unmöglich macht.

06

FiberEX - Methode

Die FiberEX-Methode bietet einen besseren Schutz und ein viel höheres Sicherheitsniveau für die Arbeitskräfte. Sie ermöglicht eine erhebliche Reduzierung von Projektdauer und Aufwand zur Entfernung der vorhandenen krebserregenden Fasermassen, wodurch wiederum auch die Projektkosten für die Auftraggeber massiv reduziert werden.

Die FiberEX-Methode - Fazit:
 
  1. Besseren Schutz und ein viel höheres Sicherheitsniveau für die Arbeitskräfte.
  2. Sie ermöglicht eine erhebliche Reduzierung der Projektdauer und Aufwand zur Entfernung der vorhandenen krebserregenden Fasermassen, wodurch wiederum auch die Projektkosten für die Auftraggeber massiv reduziert werden.
Bitte betrachten Sie das nachfolgende Video eines Testeinsatzes in Berlin
FiberEXGermanFlag1280.jpg
Und so geht's...

Die FiberEX-Methode wurde 2014 in Deutschland unter den fortschrittlichsten und detailliertesten EU- und deutschen Gesetzesauflagen entwickelt, um ein neues Maß an Nachhaltigkeit und Sicherheit für die Arbeitskräfte und

die Umwelt zu gewährleisten.

Eine wahre Revolution in der Asbest- und Mineralfaserentfernung!

bottom of page